Benefiz-Konzert mit Alexander Marthaler



 

Der Klavierabend am 19.10.11 im Keltensaal war ein voller Erfolg: Ein bis auf den letzten Platz gefüllter Saal, ein sachkundiges Publikum und ein anspruchsvolles Programm.

 




 

Nach der Begrüßung durch unseren Gemeinderat, Klaus Gienger, begeisterte Alexander Marthaler die Zuhörer mit Werken von Schubert, Schumann und Bach-Busoni.

 

 




 

Unsere Fraktion hatte sich dafür eingesetzt, den Flügel vom Bürgersaal, wo er seit Jahren kaum noch gespielt wurde, in den Keltensaal zu bringen um dort neue und attraktive Nutzungsmöglichkeiten zu schaffen. Wegen der Kosten für Transport, Wartung und Umrüstung des Flügels gab es Bedenken und Widerstände seitens der Stadtverwaltung und Teilen des Gemeinderats, weshalb wir beschlossen, ein Benefiz-Konzert zu veranstalten, um diese Kosten einzuspielen. 



 

Wir danken Herrn Marthaler sehr herzlich für seine spontane Bereitschaft, unsere Initiative zu unterstützen und ohne Gage aufzutreten.

 

 



 

Dieses Engagement ist vorbildlich. Gemeinsam, wenn Alle zusammen wirken, können wir viel bewirken. Das ist Bürgersinn im besten Sinne. Das sollte uns animieren, öfter solche Lösungen zu suchen. Es wurden ca. 1500 € an Eintrittsgeldern eingenommen und wir freuen uns, Herrn Bürgermeister Storer einen Scheck über diese Summe überreichen zu können. Wir hoffen, einen Anstoß zur kulturellen Belebung des Keltensaals gegeben zu haben und dass in Zukunft häufiger musikalische Darbietungen dort stattfinden.

 

 



 

 

Ergänzung aus den Asperger Nachrichten vom 15.Dezember 2011: