Matinee mit Gerhard Polt




 

Der Auftritt Gerhard Polts in der Asperger Stadthalle, am Sonntag, 22.01.06, sprengte wieder einmal den Rahmen. Bis zum letzten Platz war der Saal gefüllt, denn Gerhard Polt braucht kein Programm, er ist Progamm und mobilisiert damit seine Fans aus nah und fern.

 

 

 

Zu ungewöhnlicher Uhrzeit, am späten Sonntagvormittag wurde der Auftritt des bayrischen Urgesteins mit einem original bayrischen Weißwurst- und Weißbierfrühstück umrahmt. 

 

 

 

 

Dies stellte die Veranstalter natürlich vor einige logistische Probleme, denn mehr Zuschauer als erwartet, machten eine Stunde vor dem Hauptprogramm von dem angebotenen Frühstück Gebrauch. 

 

 

 

 

  




 

 

Doch kaum hatte Gerhard Polt das Mikrofon übernommen, waren vereinzelt aufgetretene Misstöne verstummt und 700 Gäste lauschten gespannt dem Vortrag............

 

 

 

 

 

........authentischer Geschichten in der Gerhard Polt eigenen Art, mit leisen sanften Tönen.......   

 

 

 

 

 

........die sich oft unvermittelt in hart bayrisch grantelnde "Vulkanausbrüche" entluden, gespickt mit deftigen Kraftausdrücken, die das Publikum immer wieder zu Lachsalven hinriß.

 

 

 

 

 

......letztlich konnte Gerhard Polt sein Programm auch erst nach der dritten Zugabe beenden.

 

Uns bleibt am Schluss ein herzliches Dankeschön an den Künstler, in der Hoffnung, dass er auch in Zukuft wieder mal bei Jürgen Walter und den Asperger Grünen vorbeischaut.  



Jürgen Walter und Gerhard Polt