Autorenlesung im Keltensaal

 

Wolfgang Schorlau liest aus seinem Roman "Femde Wasser".... 

 



 

 

 

... und zieht das Publikum in seinen Bann, ist doch das Thema "cross border leasing" und "Verkauf" von Wasserwerken oder öffentlicher Infrastruktur als Abschreibungsmodell für amerikanische Gesellschaften durch die weltweite Finanzkrise aktueller denn je.   

 




 

 

Auf Einladung der Buchhandlung Lesezeichen und der Asperger Grünen, las der Stuttgarter Krimiautor, Wolfgang Schorlau, am Freitagabend (23.01.09) im gut besetzten Keltensaal aus seinem neuesten Werk. 

 





 

......hierbei beschreibt er natürlich auch wie sich seine Romanfigur, der Privatdetektiv Georg Dengler mit engem Bezug zu Stuttgart, nach und nach entwickelte....

 




 

Die Pause wurde eifrig genutzt, sich die neu erworbenen Romane vom Autor persönlich signieren zu lassen....

 



 

....und für alle die durch den unterhaltsamen und spannenden Abend auf den Geschmack gekommen waren, lagen auch die ersten Werke des Künstlers, "Die blaue Liste. Denglers erster Fall", "Sommer am Bosporus. Ein Istanbul-Roman" oder "Das dunkle Schweigen. Denglers zweiter Fall", bereit.

Für den letztgenannten Roman erhielt Wolfgang Schorlau 2006 den Deutschen Krimipreis.